Erfolgslauf im Burgenland prolongiert

Über einen echten Erfolgslauf darf sich der ATUS Köflach freuen. Nach der Medaillenflut bei den Landesmeisterschaften in Turn10 in Kindberg und den Kunstturnmeisterschaften in Graz – 24 x „Edelmetall“ lautete die Bilanz - zeigten sich die Turner*innen aus der Lipizzanerstadt erneut in Bestform. Im Rahmen der Offenen ASKÖ Bundesmeisterschaften am 28. Mai 2022 in Turn10 im burgenländischen Mattersburg maßen die Köflacher ihr Können mit 200 Teilnehmern*innen aus ganz Österreich. Bei der Siegerehrung standen 14 der 21 Köflacher Teilnehmer*innen bei der ASKÖ-Einzelwertung auf dem Stockerl. Die ATUS-Schützlinge zeigten großartige Leistungen an den Geräten Sprung, Minitrampolin, Stufenbarren/Reck, Balken/Barren und Boden. Lohn der hervorragenden Performance waren 7 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen. „Wir haben uns sehr gut auf die Wettkämpfe vorbereitet. Für einige junge Mädchen war es der erste Wettkampf bei einem Bundesbewerb. Die Aufregung war dementsprechend sehr groß. Aber das intensive Training hat Früchte getragen. Wir sind stolz auf unsere Mädchen und Burschen und das Trainerteam. Alle haben ausgezeichnete Arbeit geleistet“, resümiert ATUS Köflach Obfrau Karin Konrad-Krauthackl. Bundesmeistertitel holten sich: Anna Plöbst AK 15-16 (Oberstufe) und in den (Basisstufen) Corinna Goisjak (AK 22-24), Viola Papst (AK11); Mara Brenner (AK09); Paul Klug (AK10); Nora Mair (AK08) sowie Georg Almer AK10 (Inklusion) Vizemeistertitel und somit Silber für Kerstin Sidar AK12-14 in der Oberstufe und in der Basisstufe überzeugten Viktoria Pirker AK 22-24; Sophia Wager AK08; Lilly Kammeritsch AK09. Bronze in der Basisstufe ging an Magdalena Almer (AK17-18); Jana Hiebler (AK10) und Elena Kollegger (AK11) Leider hat es nicht für jeden für ein Stockerlplatz gereicht, aber die Freude und Begeisterung bei der Meisterschaft dabei sein zu dürfen, war sehr groß. Gratulation daher an Lina Hillbrand, die den unglücklichen 4. Platz in der Oberstufe erturnte. In der Basisstufe holten sich in den jeweiligen Klassen: Buchegger Sophia (5.), Michelle Palzenberger (6.) und Jana Stiller (7.), [...]

Von |2022-06-03T17:36:00+02:00Juni 3rd, 2022|Meisterschaften|0 Kommentare

Erfolgsserie des ATUS Köflach Turnen hält an: 6 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze in Wien.

Mit „schwerem Gepäck“ trat die Delegation des ATUS Köflach Turnen kürzlich die Heimreise von den ASKÖ Bundesmeisterschaften in Turn 10 an. Schließlich musste einiges an Edelmetall zurück in die Lipizzanerstadt gebracht werden. Das 23köpfige Aufgebot aus Köflach holte in Wien, wo nur der Einzelwettkampf auf dem Programm stand, 6 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze. Die Athleten und Athletinnen haben sich bei der mit 160 Teilnehmern sehr stark besetzten Konkurrenz ausgezeichnet geschlagen. „Ein Stockerlplatz bei den ASKÖ-Bundesmeisterschaften ist immer etwas ganz Besonderes“.  Noch voll motiviert von den letzten erfolgreichen Landesmeisterschaften konnten die Köflacher an den Geräten Sprung, Minitrampolin, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken/Barren und Boden ihr Potenzial optimal umsetzten. Die eindrucksvollen Leistungen wurden schließlich mit zehn Podestplätzen belohnt. In der höchsten Oberstufenklasse überzeugte Anna Plöbst (AK 12-14 w) mit ihren hervorragenden Turnleistungen das Kampfgericht und sicherte sich die Goldmedaille. Sie darf sich nun stolz ASKÖ Bundesmeisterin nennen. Bei Magdalena Almer lief es nicht so gut – sie trat das erste Mal in der Oberstufe bei einem Bundesbewerb an und erreicht aufgrund von Stürzen am Schwebebalken einen 12. Platz. In der Basisstufe holte sich das junge und aufstrebendes Burschenteam mit Lukas Eisner (AK 11-12) einen hervorragenden 1. Platz und mit Maximilian Hintermüller eine Bronzemedaille. Elias Rothwangl (AK 10 m) beeindruckte mit seinen Übungen und siegte verdient mit 12 Punkten Vorsprung. Neu mit dabei waren in der jüngsten Klasse (AK 8-9) Liam-Noel Feier und Paul Klug, die sich bei ihren ersten Wettbewerbsversuchen gleich eine Silberne und Goldmedaille holten. Ebenfalls auf einer Erfolgswelle schwamm Emma Klug (AK 11 ). Ihr Ehrgeiz trieb sie zu Höchstleistungen und sie erreichte mit 95.25 Pkt (von möglichen 100 Punkten) den verdienten Sieg. Ihre Teamkolleginnen Leonie Lamperter und Lynn-Zoe Feier belegten die Plätze 9 und 18. Ein weiteres junges Nachwuchstalent in der ATUS Köflach Turngruppe ist Lilian [...]

Von |2019-05-20T16:05:20+02:00Mai 16th, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare
Nach oben