Lilian Lamperter vom ATUS Köflach vertrat das Team Steiermark bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften in Innsbruck

Lilian Lamperter (ATUS Köflach) schaffte es dank hervorragender Leistungen im Qualifikations-Training (Jugend3 Stufe) in das fünfköpfige Team, welches die Steiermark bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften am 6. Nov. 2021 im Wettkampf in der Tiroler Landeshauptstadt vertrat. Der letzte Bewerb, an dem Lilian Lamperter teilnahm, machte Hoffnung auf gute Leistungen auch in Innsbruck. Bei den steirischen Landesmeisterschaften am 23. Oktober erreichte Lilian Lamperter in ihrer Altersstufe den Vizemeistertitel. Aus dem Bezirk Voitsberg schafften es  ebenso die zwei Schwestern Emilia und Josephine Bernhard (beide ATG) aus Krottendorf in das Team Steiermark. Medaillen hingen zu hoch In Innsbruck „hingen“ die Medaillen für die Steirerinnen leider „zu hoch“. Es dominierten die Favoriten aus Wien, Tirol, Vorarlberg und Niederösterreich. Aber die Mädchen aus der Steiermark gaben ihr Bestes, bekamen allseits viel Lob und Anerkennung und belegten in der Teamwertung den guten 7. Platz mit nur 0,7 Pkt. Unterschied hinter Kärnten. Beste Steirerin im Team war unser Nachwuchstalent Lilian Lamperter aus Köflach. Sie hatte einen hervorragenden Lauf, turnte einwandfreie Übungen ohne Stürze an allen Geräten und belegte in der Einzelwertung den respektablen 21. Platz unter 53 Teilnehmerinnen. Wir gratulieren recht herzlich!

Von |2021-12-01T16:57:13+01:00November 10th, 2021|Meisterschaften|0 Kommentare

ATUS Köflach-Turnen holt „verlässlich“ Medaillen in die Lipizzanerheimat

Auf den ATUS Köflach ist Verlass, wenn es gilt, „Edelmetall“ in die Lipizzanerheimat zu holen. So konnten die Turnerinnen bei der Landesmeisterschaft im Kunstturnen der Frauen wieder 7 Medaillen aus Graz „entführen“. GRAZ/KÖFLACH. 7 Teilnehmerinnen entsandte der ATUS aus der Thermen- und Lipizzanerstadt zu dieser Landesmeisterschaft, bei der die Köflacherinnen ihr Können mit den besten Turnerinnen aus der Steiermark und weiteren Bundesländern maßen. Ihre Feuertaufe hatten die Jüngsten Lana Zarfl, Mara Brenner und Jana Hiebler kürzlich schon bei der ASKÖ-Bundesmeisterschaft bestanden. Nun waren die J3 Minis (Jahrgang 2012 – 2013) erstmals bei einem steirischen Kunstturnbewerb im Einsatz. Lana Zarfl zeigte sehr gute Leistungen, die schließlich mit einem hervorragenden 3. Platz belohnt wurden. Aber auch Mara Brenner und Jana Hiebler präsentierten ansprechende Übungen und belegten die Plätze 5 und 6. Ebenso konnte Lillian Lamperter – sie wird mit dem Team Steiermark auch bei den Jugendstaatsmeisterschaften am 6. November in Innsbruck antreten – ihr turnerisches Potenzial umsetzen und sich in der Jugendstufe 3 unter 30 Teilnehmerinnen den ausgezeichneten 6. Platz und in der Steiermarkwertung sogar den Vizemeistertitel sichern!  In der nächsthöheren Klasse J2 lieferten sich Emma Klug und Leonie Lamperter ein spannendes vereinsinternes Duell um Silber und Bronze. Mit nur knapp 0,5 Punkten Vorsprung holte sich Emma Klug den 2. Podestplatz gefolgt von Leonie Lamperter auf Platz 3. Ihre gute Form spielte in der Allgemeinen Klasse Juniorinnen Anna Plöbst aus. Gegen starke Konkurrenz aus Oberösterreich und dem eigenen Bundesland erturnte sie in der allgemeinen Wertung Rang 2. Als beste Steirerin im Bewerb sicherte sie sich den Landesmeistertitel mit großem Punktevorsprung auf die Zweitplatzierte. Angesichts 1 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze strahlten die ATUS Köflach Betreuerinnen Karin Konrad-Krauthackl und Magdolna Vecsenye, die auch als Kampfrichterinnen im Einsatz waren, mit den Medaillen und ihren Schützlingen um die Wette. [...]

Von |2021-10-27T20:47:58+02:00Oktober 27th, 2021|Meisterschaften|0 Kommentare

ATUS Köflach-Turnen wieder stark im Rennen: 2 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze in Salzburg.

Trotz der durch die Pandemie eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten erbrachten die Turner*innen des ATUS Köflach bei den ASKÖ Bundesmeisterschaft am 9./10. Oktober 2021 starke Leistungen. Alle 9 Bundesländer waren vertreten und die Konkurrenz war sehr groß. Das 16köpfige Aufgebot aus Köflach holte in Salzbzurf/Rif, wo der Einzelwettkampf im Kunstturnen und Turn10 auf dem Programm stand, 2 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze. Kunstturnbewerb: Am Samstag wurden die Kunstturnbewerbe (olympische Disziplin an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden) ausgetragen. Erstmalig traten unsere Jugend3 Minis (JG 2012-13) an einem Kunstturnbewerb an. Unsere Kleinsten staunten sehr über das Niveau ihrer Konkurrentinnen. Unsere Mädls hielten sich auch sehr tapfer, aber vorerst hieß es für Mara Brenner, Lana Zarfl und Jana Hiebler, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Das Nachwuchstalent Lilian Lamperter startete in der Jugendstufe 3 und überzeugte wie immer mit sehenswerten Darbietungen. Die Leistung unter den 50 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse wurde belohnt und neben der offiziellen Wertung holte sie in der ASKÖ Wertung den hervorragenden 3. Platz. Lilian Lamperter hat sich auch für Jugend-Staatmeisterschaften am 6. November im Team Steiermark qualifiziert. Emma Klug und Leonie Lamperter traten in der Jugendstufe 2 an. In dieser höheren Klasse werden auch schwieriger Teile wie Schraubensalto, Yurchenkosprünge (Rondat Flick-Flack über den Tisch) uvm. abverlangt. Neue Kürübungen am Boden wurden einstudiert und kompensiert. In der ASKÖ Wertung erturnten trotz hervorragender Übungen Emma Klug leider den unglücklichen 4. Platz und Leonie Lamperter dahinter den 5. Platz. Anna Plöbst trat diesmal in der Allgemeinen Juniorenklasse an, turnte wie immer ihre konstanten und ausdrucksvollen Übungen und hatte leider das Pech mit nur 0,2 Zehntel Unterschied auf den 2. Platz zu landen. Die Freude war aber trotzdem sehr groß. Turn10-Bewerbe: Am Sonntag ging es mit den Turn10 Bewerben weiter und erstmals bestritten die ATUS Turn10 Mädchen und Burschen nach einer [...]

Von |2021-10-18T18:27:16+02:00Oktober 18th, 2021|Meisterschaften|0 Kommentare

ATUS Köflach kommt stark zurück!

Unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen kam kürzlich der „Come Back Stronger Cup 2021“ der Kunstturnerinnen in Graz zur Austragung. Trotz der durch die Pandemie eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten erbrachten die Athletinnen des ATUS Köflach mit drei dritten und einem vierten Platz starke Leistungen.   GRAZ/KÖFLACH. Die Schützlinge des ATUS Köflach (alle haben eine Spitzensportfreigabe vom Bundesministerium) traten im Rahmen des Turniers gegen Turnerinnen aus der Steiermark, Wien und Niederösterreich an.   Lilian Lamperter startete in der Jugendstufe 3 und überzeugte mit sehenswerten Darbietungen an allen Geräten (Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden). Ihre Turntechnik hat sich seit der letzten Meisterschaft sehr gesteigert und dank der überzeugenden Leistung durfte sie sich unter 14 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse und als beste Steirerin über den hervorragenden 3. Platz freuen.   Emma Klug und Leonie Lamperter traten erstmals in der Jugendstufe 2 an. In dieser höheren Klasse werden auch schwieriger Teile wie Schraubensalto, Yurchenkosprünge (Rondat Flick-Flack über den Tisch) uvm. abverlangt. Mit hartem Training mussten die beiden in den letzten Wochen einen verspäteten Trainingsbeginn und die Neuzusammenstellung der Übungen kompensieren. Dass sich der Einsatz gelohnt hat, zeigten der 3. Rang für Emma Klug (nur 0,5 Punkte hinter der Zweitplatzierten) und der 4. Platz für Leonie Lamperter.   Anna Plöbst stellte sich trotz einer langen Trainingspause aufgrund einer Fußverletzung dem Wettkampf in der Juniorinnenstufe. Obschon sie an ihre bereits erbrachten Glanzleistungen noch nicht ganz anschließen konnte, hielt sie tapfer mit der Konkurrenz mit. Mit viel Wettkampferfahrung und konstant guten Übungen sammelte sie viele Punkte und landete schlussendlich auf dem ausgezeichneten 3. Platz.   „Die Leistungen unsere Mädchen sind umso bemerkenswerter, als fast kein Training in der Halle möglich war und die Übungen nahezu ausschließlich online erarbeitet wurden“, zeigen sich ATUS Köflach-Obfrau Karin Konrad-Krauthackl und Magdalena Vesceyne hochzufrieden mit den Ergebnissen.   Derzeit bereiten wir uns auf die Steirischen [...]

Von |2021-05-09T19:32:19+02:00Mai 9th, 2021|Meisterschaften|0 Kommentare

Überraschendes, aber verdientes „Doppelgold“ für den ATUS durch Leonie und Lilian Lamperter

Gleich mit zwei Landesmeistertiteln wurde unser Mut, nach sechsjähriger Pause wieder Kunstturnluft zu schnuppern, belohnt. Unsere ATUS Köflach Schützlinge Lilian und Leonie Lamperter holten völlig überraschend aber absolut verdient jeweils Gold bei den „offenen Steirischen Landesmeisterschaften im Kunstturnen“ am Sonntag, 11. Oktober 2020, in Graz. Wir haben in den letzten Jahren ja bekanntlich - und das mit viel Erfolg - eher die „Turn10“ Schiene gefördert. Das Kunstturnen, das als Hochleistungssport an den olympischen Turngeräten Stufenbarren, Sprung, Boden und Schwebebalken, ausgeübt wird, war nicht so im Fokus. Seit dem Sommer beziehen wir das Kunstturnen aber wieder stärker in unsere Aktivitäten ein. So stand in unserem Sommercamp neben der Sparte „Turn10“ auch das „Kunstturnen“ wieder im Mittelpunkt. Und da durch die Corona-Krise alle anderen Wettkämpfe ausgefallen sind, haben wir uns spontan entschlossen, an der steirischen Landesmeisterschaft im Kunstturnen teilzunehmen. Nicht alle normierten Mädchen konnten an den Start gehen. So musste unsere  Medaillenhoffnung Anna Plöbst verletzungsbedingt, sie hatte sich im Training einen Bänderriss zugezogen, pausieren. Auch Emma Klug konnte an dieser Meisterschaft nicht teilnehmen. Also mussten die Geschwister Lilian (10) und Leonie (12) in die Bresche springen. Lilian startet in der Klasse "Jugend 3" und Leonie in der Klasse "Jugend3 B". Beide trainieren seit rund anderthalb Jahren beim ATUS Köflach. Auch während  des Lockdowns haben die beiden fleißig zuhause geübt. Für sie war die unter Einhaltung strenger Corona-Regeln durchgeführte Meisterschaft in der Landeshauptstadt der erste (!) Wettkampf im Kunstturnen. Erschwerend kam die starke Konkurrenz von Athletinnen aus zwei steirischen und vier weiteren Vereinen aus anderen Bundesländern hinzu. Gespannt und etwas nervös ging das Köflacher Duo an den Start. Das erste zu turnenden Gerät war der Stufenbarren - nicht gerade die Lieblingsdisziplin der Schwestern. Mit einigen Technikfehlern konnte diese erste Hürde gemeistert werden. Als zweite Station wartete der Schwebebalken (auch Zitterbalken genannt). Hier [...]

Von |2020-10-14T19:52:04+02:00Oktober 13th, 2020|Allgemein, Meisterschaften|0 Kommentare

ATUS Köflach mit guten Leistungen in Ried

800 Turnerinnen und Turner in 200 Mannschaften traten kürzlich bei der 10. Österreichischen Turn10 Meisterschaft in Ried im Innkreis an. Zum Höhepunkt des Wettkampfjahres reisten auch 4 Teams aus der Lipizzanerheimat an. Obwohl der gewohnte Medaillenregen diesmal ausblieb, schlugen sich die Athletinnen und Athleten des ATUS Köflach respektabel und durften sich auch über Spitzenplatzierungen freuen. Im Mannschaftsbewerb in der Oberstufenklasse AK 13w waren Anna Plöbst, Emma Klug, Leonie und Lilian Lamperter auf Siegeskurs als ihnen der Schwebebalken zum Verhängnis wurde. Aufgrund mehrerer Stürze reichte es trotz ausgezeichneter Leistungen an den anderen Geräten „nur“ zum 3. Platz. Mehr Glück hatte das quirlige Burschen-Team in der Basisstufe AK 11m mit Lukas Eisner, Maximilian Pfuisi und Elias Rothwangl. Im Training eher auf der lockeren Schiene unterwegs, zeigte das Trio im Wettkampf etwas mehr Konzentration und erturnte den hervorragenden 2. Platz. In der Basisstufe AK 14w trafen Magdalena Almer, Tina Traussnigg, Stefanie Kiedl und Kerstin Sidar auf die stärkste Konkurrenz und mussten sich trotz ansprechender Leistungen mit Rang 11 begnügen. In der Erwachsenenklasse versuchten die ehemaligen ATUS Köflach Kunstturnerinnen Silvia Schweiger, Sofie Schilcher und Carina Klug ihr Glück. Die Köflacherinnen schrammten knapp am Stockerl vorbei. Die anfängliche Enttäuschung über den undankbaren 4. Platz war groß, wich aber bald der Freude über die äußerst gelungene Performance. Als Kampfrichter und Betreuer waren seitens des ATUS Köflach Karin Konrad-Krauthackl, Alexander Gratz, Klug Carina sowie Ingrid und Karl Hartinger im Einsatz. Nach einjähriger Pause findet heuer wieder unser traditionelles Weihnachtsschauturnen am Samstag, 14. Dezember von 16 bis 18 Uhr unter dem Motto „Zirkus“ in der Sporthalle Köflach statt. Alle ATUS Mitglieder, ob Klein oder Groß, zeigen in einer bunten & akrobatischen Show vor heimischem Publikum ihr Können. Inoffizielle Einzelergebnisse bei den Österreichischen Turn10 Meisterschaften in Ried der jeweiligen Klassen. Platz Name JG Stufe 1 Emma Klug [...]

Von |2019-12-07T10:06:50+01:00November 21st, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare

Voller Erfolg bei den Grazer Stadtmeisteschaften

Ein Dutzend Medaillen für den ATUS Köflach-Turnen Mit 6 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze kehrten die Turnerinnen und Turner des ATUS Köflach von der Grazer Stadtmeisterschaft zurück in die Lipizzanerheimat. Insgesamt entsandten die Köflacher 14 Mädchen und Burschen im Alter von 6 bis 14 Jahren für den Einzelkampf zur vom KiTuSa veranstalteten 2. Grazer Stadtmeisterschaft. Unter den 66 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus fünf steirischen Vereinen konnte sich der ATUS Köflach 6 erste, 3 zweite und 3 dritte Plätze sichern. Zwei gute, aber undankbare 4. Plätze rundeten das hervorragende Ergebnis ab. Geturnt wurde in den Basisstufen und in den höheren Klassen der Oberstufe auf 5 Geräten wie Boden, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken/Barren, Sprung und Minitrampolin. In der Oberstufenklasse 1 war ATUS-Athletin Anna Plöbst nicht zu schlagen und holte sich mit der Höchstwertung von 91,75 nicht nur den Klassensieg, sondern auch den Gesamtsieg. Für den großen Ehrgeiz von Emma Klug spricht die Tatsache, dass sie trotz eines ausgezeichneten zweiten Platzes in der Oberstufenklasse JG 2008 - 2010 mit ihrer Leistung aufgrund von Stürzen vom Schwebebalken  nicht ganz zufrieden war. Erstmalig traten die Geschwister Leonie und Lilian Lamperter ebenfalls in der Oberstufe an. Leonie wurde hervorragende Dritte. Ihre jüngere Schwester Lilian verfehlte das Stockerl nur um 0,25 Punkte und wurde Vierte. In den Basisstufen holten sich Magdalena Almer, Stefanie Kiedl, Elias Rothwangl und Lukas Eisner mit herzeigbaren Leistungen in ihren Altersklassen jeweils den Sieg. Für Magdalena und Stefanie hat es nach langem Herantasten an das höchste Treppchen endlich für Gold gereicht. Den 2. Platz hinter Lukas belegte Maximilian Pfuisi mit nur 0,5 Punkten Unterschied. Kerstin Sidar freute sich sehr über ihren 3. Platz in der AK 09.  Mit dem undankbaren 4. Platz musste Tina Traussnigg Vorlieb nehmen. Die drei jüngsten ATUS-Wettkämpfer in der Basisstufe können natürlich noch nicht mit der [...]

Von |2019-11-05T20:52:20+01:00November 4th, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare

Erfolgsserie des ATUS Köflach Turnen hält an: 6 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze in Wien.

Mit „schwerem Gepäck“ trat die Delegation des ATUS Köflach Turnen kürzlich die Heimreise von den ASKÖ Bundesmeisterschaften in Turn 10 an. Schließlich musste einiges an Edelmetall zurück in die Lipizzanerstadt gebracht werden. Das 23köpfige Aufgebot aus Köflach holte in Wien, wo nur der Einzelwettkampf auf dem Programm stand, 6 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze. Die Athleten und Athletinnen haben sich bei der mit 160 Teilnehmern sehr stark besetzten Konkurrenz ausgezeichnet geschlagen. „Ein Stockerlplatz bei den ASKÖ-Bundesmeisterschaften ist immer etwas ganz Besonderes“.  Noch voll motiviert von den letzten erfolgreichen Landesmeisterschaften konnten die Köflacher an den Geräten Sprung, Minitrampolin, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken/Barren und Boden ihr Potenzial optimal umsetzten. Die eindrucksvollen Leistungen wurden schließlich mit zehn Podestplätzen belohnt. In der höchsten Oberstufenklasse überzeugte Anna Plöbst (AK 12-14 w) mit ihren hervorragenden Turnleistungen das Kampfgericht und sicherte sich die Goldmedaille. Sie darf sich nun stolz ASKÖ Bundesmeisterin nennen. Bei Magdalena Almer lief es nicht so gut – sie trat das erste Mal in der Oberstufe bei einem Bundesbewerb an und erreicht aufgrund von Stürzen am Schwebebalken einen 12. Platz. In der Basisstufe holte sich das junge und aufstrebendes Burschenteam mit Lukas Eisner (AK 11-12) einen hervorragenden 1. Platz und mit Maximilian Hintermüller eine Bronzemedaille. Elias Rothwangl (AK 10 m) beeindruckte mit seinen Übungen und siegte verdient mit 12 Punkten Vorsprung. Neu mit dabei waren in der jüngsten Klasse (AK 8-9) Liam-Noel Feier und Paul Klug, die sich bei ihren ersten Wettbewerbsversuchen gleich eine Silberne und Goldmedaille holten. Ebenfalls auf einer Erfolgswelle schwamm Emma Klug (AK 11 ). Ihr Ehrgeiz trieb sie zu Höchstleistungen und sie erreichte mit 95.25 Pkt (von möglichen 100 Punkten) den verdienten Sieg. Ihre Teamkolleginnen Leonie Lamperter und Lynn-Zoe Feier belegten die Plätze 9 und 18. Ein weiteres junges Nachwuchstalent in der ATUS Köflach Turngruppe ist Lilian [...]

Von |2019-05-20T16:05:20+02:00Mai 16th, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare

Turn10: Steirische Landesmeisterschaft 2019

Köflacher Turnerinnen und Turner auf Erfolgswelle - 9 Medaillen im Mannschafts- und Einzelbewerb bei der Steirischer Turn10 Meisterschaft Auf einer Erfolgswelle schwimmt derzeit der ATUS Köflach-Turnen. Nach der Medaillenflut beim „1. Köflacher Turn10 Cup“ räumten die Athletinnen und Athleten auch bei der Steirischen Turn10 Landesmeisterschaft in Kindberg ab. Unter den 300 TeilnehmerInnen in Kindberg waren mehr als 50 Turnerinnen und Turner aus der Lipizzanerstadt am Start. Insgesamt 14 Mannschaften und drei Einzelturnerinnen in der Oberstufe  im Alter von 6 – 22 Jahren stellten sich der Konkurrenz. Ausgetragen wurden ein Mannschaftsbewerb in den Basisstufen sowie ein Einzelbewerb in den Oberstufen. Das Leistungsniveau der Teilnehmer/innen an den Geräten Boden, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken/Barren, Minitrampolin und Sprung war breit gestreut. Die Zuschauer zeigten sich sowohl von den tollen Basisstufenübungen als auch von den ausgezeichneten Leistungen der fortgeschrittenen Turnasse in der Oberstufe begeistert. Begeisternd auch die Leistungen der Teilnehmer aus der Lipizzanerheimat. So erturnten mehr als die Hälfte der ATUS Köflach Schützlinge – sieben Teams und zwei Einzelturnerinnen - Podestplätze. Die wirklich beeindruckende Bilanz für die Köflacher: 4 x Mannschaftsgold, 3 x Mannschaftssilber, 2 x Einzelsilber in den Oberstufen.  Angesichts der großen Konkurrenz dürfen wir mit den Leistungen unserer Schützlinge sehr zufrieden sein. Jetzt heißt es noch weiter fleißig trainieren, damit wir den Anschluss an die Spitze weiter halten können. Erfreulich ist auch, dass es viele junge Nachwuchstalente beim ATUS Köflach gibt, die sich langsam mit viel Eifer an die Spitze kämpfen. Für unsere Betreuer und Chefkampfrichter mit Karin Konrad-Krauthackl, Alexander Graz, Daniel Krauthackl, Moritz Hiebler sowie Ingrid Hartinger, Katharina Seier, Monika Felber und Eisner Oliver war es wieder langer Tag. Wir alle sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Turnjugend! Und schon am Muttertag (12. Mai) besteht die Möglichkeit, den glänzenden Medaillenspiegel bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften in Wien weiter aufzupolieren. Resultate in Kindberg: [...]

Von |2019-05-04T12:00:36+02:00Mai 1st, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare

1. Köflacher Turn10 Cup voller Erfolg

Hervorragend organisierte Veranstaltung mit Top-Ergebnissen für den ATUS Köflach Turnen Ausgezeichnet vorbereitet vom ATUS Köflach Turnen ging kürzlich der „1. Köflacher Turn10 Cup“ in der Thermen- und Lipizzanerstadt über die Bühne. Die Organisatoren durften sich über ein gelungenes Turnfest und hervorragende Leistungen der ATUS-Köflach-Schützlinge freuen. 7 x Gold, 7 x Silber und 2 x Bronze lautete die höchst erfreuliche Bilanz in der Mannschaftswertung und in der höheren Oberstufenklasse Einzelwertung erturnten Anna Plöbst  den 1. Platz,  Emma Klug  und Magdalena Almer jeweils den 2. Platz  sowie Luna Kalbacher den 3. Platz. KÖFLACH. Am 6. April 2019 ging in der gut besuchten Sporthalle Köflach der „1. Köflacher Turn 10 Cup“ über die Bühne. Für die perfekte Organisation des Turnfestes durch den ATUS Köflach Turnen gab es viel Lob von allen Seiten. Der gesamte Verein von den Vorturnern bis zu den Eltern hatte sich in die Vorbereitung des Wettbewerbes eingebracht. Das Organisationsteam mit Obfrau Karin Konrad Krauthackl, Ingrid Hartinger und Alexander Gratz hat ganze Arbeit geleistet und ein beeindruckendes Sport-Event auf die Beine gestellt. Rund 180 Turnerinnen und Turner im Alter von 6 bis 18 Jahren aus der Steiermark und Wien nahmen am Wettbewerb teil. In der Basisstufe wurden nur Mannschaftswettkämpfe ausgetragen und in der höheren Oberstufenklasse nur Einzelwertungen vergeben. Die Kinder und Jugendlichen zeigten in abwechslungsreichen Übungen von der Rolle bis zu Schraubensaltis ihr großes Können. 20 Medaillen für ATUS Köflach! Der ATUS Köflach war mit 16 Mannschaften (62 Mädchen und Burschen) in der Basisstufe und vier Mädchen in der Oberstufe, wo nur einen Einzelbewerb ausgetragen wurde, am Start und nutzen die Lokalmatadore den Heimvorteil. „Alle Köflacher Turnerinnen und Turner haben sich hervorragend geschlagen. Viele waren das erste Mal am Start, andere haben sich gegenüber dem Vorjahr enorm gesteigert und sind dank hoher Punkte in die nächsthöheren Klassen aufgestiegen“, resümierte ATUS-Obfrau Karin [...]

Von |2019-05-04T11:58:36+02:00April 10th, 2019|Meisterschaften|0 Kommentare
Nach oben